Rassismus in Bonn - kriminelle Justiz! - Strafverfolgung durch kranke Gemüter!
- Weil mir "unter Gewaltanwendung" verboten wird, "zu erfahren", "womit ich beschuldigt werde",
  bin ich "schuldunfähig"!
- Weil man mir "das Recht auf Verteidigung" "unter Gewaltanwendung" verboten wird, bin ich "schuldunfähig"!
- Weil mir sämtliche Rechte "per Beschluss verboten" werden, bin ich "schuldunfähig"!
- Frage: Wer ist hier "krank im Kopf?"
Freunde! Bringt mir diese "7 Terroristen"!
Aber ein Bisschen dalli!

(Link 1  |  Link 2  |  Link 3)
Ankündigung einer Strafanzeige gegen die Mörder Schwarze und Co! (Weiterlesen) Das war "nur" der Vorläufer der eigentlichen Terror-Aktion!
Die Terror-Aktion mit der Nummer 661 Js 277/11 ist eindeutig der Vorläufer oder die Vorankündigung des eigentlichen Aufschlags! (Weiterlesen)
Ich werde mit Ermordung angedroht!!
Die "Hexenjagt" gegen mich geht mit verdoppelter Härte weiter!
Am 14. Juni 2013 haben 3 Mitglieder der Polizei Bonn einen "illegalen" Ansturm in meine Wohnräume ausgeübt! Dabei wurde mir "durch die Blume" mitgeteilt, dass man meine Ermordung berücksichtigt!
(Näheres folgt!)
Hiermit erteile ich unwiderruflich Annäherungsverbot für Mitglieder der kriminellen Organisationen Polizei Bonn, Staatsanwaltschaft Bonn und Bonner Gerichte.  Ein Lob an meinen Hoster: Genau so sollen Hoster sein!
Zweite (!) Strafanzeige sowie Antrag auf forensich-psychiatisches Gutachten gegen die beiden "kranken Terroristen" (Richter und Staatsanwalt) gestellt. (Weiterlesen)
Der Ober-Terrorist Oberrichter Dr. Bernd Kraus "verbietet mir sämtliche Rechte" per Beschluss! (In Kürze!)
Wie wird aus einem ehrenvollen, stilvollen, niveauvollen und gesetzestreuen Bürger ein asozialer Krimineller geformt?
- Wer an Gerechtigkeit glaubt, ist sehr naiv. Wer an Justiz glaubt, ist der Dumme!
- Menschen mit zu viel Gewissen und Gesetzestreue sind am meisten "justizgefährdet".
- Separatismus und Rassismus gedeihen da, von wo aus sie eigentlich bekämpft werden sollten.
 

Strafverfolgung durch kranke Gemüter! (661 Js 277/11)

Anstiftung zum Raubzug durch Terroristen im Volksdienst!


Kurz und knapp!

Das Motto der Bonner Polizei und Justizbehörden lautet: "Erst töten, dann richten!"

Weiter: "Es ist höchst notwendig, Straftaten und Straftäter zu produzieren!"

Antrag gegen Richter und Staatsanwalt des Verfahrens

Ich habe Antrag gegen den zuständigen Richter sowie den zuständigen Staatsanwalt eingereicht. Die Irregularitäten an ihrem Sozialverhalten sind unübersehbar!

31.12.2011
Amtsgericht Bonn
Wilhelmstraße 21

53111 Bonn



AZ 661 Js 277/11
- Antrag auf "forensich-psychiatrische" sowie "neuro-biologische" Begutachtung vom zuständigen Staatsanwalt sowie vom zuständigen Richter








Auf Umwegen habe ich erfahren, das gegen mich ein Strafverfahren mit "frei erfundener Begründung" geführt wird.

Ich habe sofort gegen den zuständigen Richter und Staatsanwalt Strafanzeige bei der hiesigen Staatsanwalschaft eingereicht.

Erwartungsgemäß erhielt ich eine Verfahrenseinstellung.

Herr Staatsanwalt Schütz teilte mir mit, dass ich nicht die Berechtigung habe, zu erfahren, welche kriminellen Aktivitäten gegen mich durchgeführt werden.

Er verbot mir auch auf dem direkten Wege jegliche Verteidigung im vorliegenden Verfahren.

Auffällig ist auch die Härte im Verfahren.

Ich weiss immer noch nicht, "von wem" und "mit welcher Begründung" ich beschuldigt werde.

Aber das Verhalten einiger Kleinkrimineller in Ihren Reihen zeigt, dass die Beschuldigung sehr hart sein muss. Andernfalls würde man nicht hinterhältig einen Psychiater damit beaftragen, mich in de Psychiatrie einzuladen und "unter Gewaltanwendung" direkt da zu behalten.

Das ist sehr auffällig. Die zuständigen Kriminellen bemühen sich, keine Spuren zu hinterlassen.

Denn nur unter Einverständnis meines Rechtsanwaltes kann so eine gesundheitliche Begutachtung eingeleitet werden.

Wenn ein Verfahren solch extreme Ausmaße hat, muss ich sogar schriftlich und dringlich aufgefordert werden, einen Rechtsberater eizubziehen!

Richter und Staatsanwalt zielen aber eindeutig in die gegenteilige Richtung!!!!!

Sie geben sich ganze Mühe, die Dinger so schnell und so hinterlistig hinter sich zu bringen, so dass ich keine Zeit und keine Möglichkeit habe, mich zu wehren!

"Degenerierte Kriminelle" sage ich hierzu! Wohl mit Recht!

Was ich bisher zusammenfassen konnte, ist es, dass man Mittel und Wege sucht, mich von der Bildfläche zu verbannen! Dabei sind meinen kriminellen Gegnern alle Mittel recht!

Wie gesagt: Die Kriminellen sind sehr bemüht, "keine Spuren zu hinterlassen".

Hiermit beantrage ich:

Der zuständige Richter und der zuständige Staatsanwalt sollen einer "forensich-psychiatrischen" sowie einer "neuro-biologischen Begutachtung" unterzogen werden.


Aber der Begutachter darf nicht von judikativen Organen bestimmt werden. Nach Eingang eines entsprechenden Bescheides werde ich Ihnen versierte Fachleute vermitteln.

Begründung für den Antrag einer Begutachtung:

Ein duchschnittlicher Richter begeht 10,8 Straftaten am Tag. Ein duchschnittlicher Staatsanwalt begeht 11,2 Straftaten am Tag.

Bei all diesen kriminellen Aktivitäten kommt es schon in den ersten Berufsjahren soweit, dass diese Kriminellen den Unterschied zwischen "gut" und "böse" sowie "richtig" und "falsch" nicht mehr einordnen können.

Diese Aspekte sind beim zuständigen Richter und beim zuständigen Staatsanwalt mehr als deutlich.

Im gesamten Vorgang (Verfahren) kann man deutlich erkennen, das den beiden Subjekten "nicht bewusst" ist, dass Ihr Verhalten strafbar ist. Beide sind extrem gefähliche Subjekte!

Ich beantrage, dass sie entweder in die geschlossene Psychatrie oder ins Gefängnis geliefert werden.

Da beide aber extrem gefährlich sind, ist Psychiatrie wohl angebrachter. Sich selbst und ihren Mitmenschen können sie dort keinen Schaden verursachen.





2- Antrag gegen Richter und Staatsanwalt des Verfahrens
1- Kranke, nicht zurechnungsfähige Gemüter!



Auf diese Kategorie bezogen:
- Verfahrensauslagenbeihilfe beantragt
- Auszüge aus meinen Eintragungen angefordert!

- Ab in die Psychiatrie!
- Psychiatrie im Wörterbuch

- Lob an meinen Hoster
- Was ist Intimsphäre?