Rassismus in Bonn - kriminelle Justiz! - Strafverfolgung durch kranke Gemüter!
- Weil mir "unter Gewaltanwendung" verboten wird, "zu erfahren", "womit ich beschuldigt werde",
  bin ich "schuldunfähig"!
- Weil man mir "das Recht auf Verteidigung" "unter Gewaltanwendung" verboten wird, bin ich "schuldunfähig"!
- Weil mir sämtliche Rechte "per Beschluss verboten" werden, bin ich "schuldunfähig"!
- Frage: Wer ist hier "krank im Kopf?"
Freunde! Bringt mir diese "7 Terroristen"!
Aber ein Bisschen dalli!

(Link 1  |  Link 2  |  Link 3)
Ankündigung einer Strafanzeige gegen die Mörder Schwarze und Co! (Weiterlesen) Das war "nur" der Vorläufer der eigentlichen Terror-Aktion!
Die Terror-Aktion mit der Nummer 661 Js 277/11 ist eindeutig der Vorläufer oder die Vorankündigung des eigentlichen Aufschlags! (Weiterlesen)
Ich werde mit Ermordung angedroht!!
Die "Hexenjagt" gegen mich geht mit verdoppelter Härte weiter!
Am 14. Juni 2013 haben 3 Mitglieder der Polizei Bonn einen "illegalen" Ansturm in meine Wohnräume ausgeübt! Dabei wurde mir "durch die Blume" mitgeteilt, dass man meine Ermordung berücksichtigt!
(Näheres folgt!)
Hiermit erteile ich unwiderruflich Annäherungsverbot für Mitglieder der kriminellen Organisationen Polizei Bonn, Staatsanwaltschaft Bonn und Bonner Gerichte.  Ein Lob an meinen Hoster: Genau so sollen Hoster sein!
Zweite (!) Strafanzeige sowie Antrag auf forensich-psychiatisches Gutachten gegen die beiden "kranken Terroristen" (Richter und Staatsanwalt) gestellt. (Weiterlesen)
Der Ober-Terrorist Oberrichter Dr. Bernd Kraus "verbietet mir sämtliche Rechte" per Beschluss! (In Kürze!)
Wie wird aus einem ehrenvollen, stilvollen, niveauvollen und gesetzestreuen Bürger ein asozialer Krimineller geformt?
- Wer an Gerechtigkeit glaubt, ist sehr naiv. Wer an Justiz glaubt, ist der Dumme!
- Menschen mit zu viel Gewissen und Gesetzestreue sind am meisten "justizgefährdet".
- Separatismus und Rassismus gedeihen da, von wo aus sie eigentlich bekämpft werden sollten.
 

Strafverfolgung durch kranke Gemüter! (661 Js 277/11)

Anstiftung zum Raubzug durch Terroristen im Volksdienst!


Kurz und knapp!

Das Motto der Bonner Polizei und Justizbehörden lautet: "Erst töten, dann richten!"

Weiter: "Es ist höchst notwendig, Straftaten und Straftäter zu produzieren!"

Kranke, nicht zurechnungsfähige Gemüter!

Erst durch das Verfahrenseinstellungsschreiben von Oberstaatsanwalt Andreas Schütz habe ich von diesem Verfahren (661 Js 277/11) erfahren.

Realistisch berechnet, müsste das Verfahren vor genau zwei Monaten eingeleitet worden sein. Und ich weiss "immer noch nicht", wer mich mit welcher Beschuldigung verfolgt!

Das beweist, dass die Verantwortlichen des Verfahrens eindeutig krank sind! Also sind sie nicht zurechnungsfähig!

Oder sind sie so abgebrüht, dass sie nicht mehr denk- oder gefühlsfähig sind?

Für sich selbst und für die ganze Gesellschaft stellen sie eine große Gefahr dar. Daher sollte alles eingeleitet werden, damit diese Kranken von der Straße verbannt werden.

***

Eine Anektode zum Nachdenken



Die letzte Zeit füge ich meinen Schreiben an die Jutizbehörden einen ganz besonderen Auszug. Es ist aber nicht anzunehmen, dass sie es verstehen.

Es ist eine kleine "Anektode" aus der Ausgabe "Daltons und der Psycho-Doc" vom Lucky Luke. Rechts befindet sich der Abzug. Über den Ausdruck schrieb ich: "Mein ganz persönliches Geschenk an alle Staatsanwälte und Richter in Bonn".

Der Autor beschreibt humorvoll, was für kranke Gemüter Politiker und Justizpersonen haben!

Hintergrund der Geschichte:
Ein Geisteswissenschaftler aus Wien will dem Senat in Washington beweisen, dass man "krankhafte Kriminalität" heilen kann. Lucky Luke und diverse Politiker wetten dagegen.
Es enstehen dabei widerwillen komische und sehr lehrreiche Situationen.

Rechts im Bild handelt es um die Szene, in der der Doc passende "Objekte" im Gefängnis sucht, um seine Theorie zu beweisen. Prompt bringt uns der Autor an eine interessante Feststellung.

An den Rechteinhaber:
Es ist nicht meine Absicht, Copyright-Rechte zu verletzen. Im Gegenteil: Es ist mein Herzensbedürfnis, meinen Gästen mitzuteilen, dass ich doch sehr viel Humor habe. Zur Entspannung lese ich auch sehr gerne Lucky Luke. Bei dem ganzen kriminellen Tohuwabohu um mich herum, tut etwas Enspannung sehr gut.




2- Antrag gegen Richter und Staatsanwalt des Verfahrens
1- Kranke, nicht zurechnungsfähige Gemüter!



Auf diese Kategorie bezogen:
- Verfahrensauslagenbeihilfe beantragt
- Auszüge aus meinen Eintragungen angefordert!

- Ab in die Psychiatrie!
- Psychiatrie im Wörterbuch

- Lob an meinen Hoster
- Was ist Intimsphäre?