Rassismus in Bonn - kriminelle Justiz! - Strafverfolgung durch kranke Gemüter!
- Weil mir "unter Gewaltanwendung" verboten wird, "zu erfahren", "womit ich beschuldigt werde",
  bin ich "schuldunfähig"!
- Weil man mir "das Recht auf Verteidigung" "unter Gewaltanwendung" verboten wird, bin ich "schuldunfähig"!
- Weil mir sämtliche Rechte "per Beschluss verboten" werden, bin ich "schuldunfähig"!
- Frage: Wer ist hier "krank im Kopf?"
Freunde! Bringt mir diese "7 Terroristen"!
Aber ein Bisschen dalli!

(Link 1  |  Link 2  |  Link 3)
Ankündigung einer Strafanzeige gegen die Mörder Schwarze und Co! (Weiterlesen) Das war "nur" der Vorläufer der eigentlichen Terror-Aktion!
Die Terror-Aktion mit der Nummer 661 Js 277/11 ist eindeutig der Vorläufer oder die Vorankündigung des eigentlichen Aufschlags! (Weiterlesen)
Ich werde mit Ermordung angedroht!!
Die "Hexenjagt" gegen mich geht mit verdoppelter Härte weiter!
Am 14. Juni 2013 haben 3 Mitglieder der Polizei Bonn einen "illegalen" Ansturm in meine Wohnräume ausgeübt! Dabei wurde mir "durch die Blume" mitgeteilt, dass man meine Ermordung berücksichtigt!
(Näheres folgt!)
Hiermit erteile ich unwiderruflich Annäherungsverbot für Mitglieder der kriminellen Organisationen Polizei Bonn, Staatsanwaltschaft Bonn und Bonner Gerichte.  Ein Lob an meinen Hoster: Genau so sollen Hoster sein!
Zweite (!) Strafanzeige sowie Antrag auf forensich-psychiatisches Gutachten gegen die beiden "kranken Terroristen" (Richter und Staatsanwalt) gestellt. (Weiterlesen)
Der Ober-Terrorist Oberrichter Dr. Bernd Kraus "verbietet mir sämtliche Rechte" per Beschluss! (In Kürze!)
Wie wird aus einem ehrenvollen, stilvollen, niveauvollen und gesetzestreuen Bürger ein asozialer Krimineller geformt?
- Wer an Gerechtigkeit glaubt, ist sehr naiv. Wer an Justiz glaubt, ist der Dumme!
- Menschen mit zu viel Gewissen und Gesetzestreue sind am meisten "justizgefährdet".
- Separatismus und Rassismus gedeihen da, von wo aus sie eigentlich bekämpft werden sollten.
 

Strafverfolgung durch kranke Gemüter! (661 Js 277/11)

Anstiftung zum Raubzug durch Terroristen im Volksdienst!


Kurz und knapp!

Das Motto der Bonner Polizei und Justizbehörden lautet: "Erst töten, dann richten!"

Weiter: "Es ist höchst notwendig, Straftaten und Straftäter zu produzieren!"
Einige Beweise angefordert!
Ich habe die Terrororganisation Staatsanwaltschaft Bonn aufgefordert, mir die Legalität der Terror-Aktion "661 Js 277/11" zu beweisen! -- Weiter

Das war nur der Vorläufer der eigentlichen Terror-Aktion!
Als ich am 14.02.2012 bei dem "Raubzug durch Terroristen im Volksdienst" von den zwei Dutzend Terroristen (Polizisten) "entführt" wurde, stellte ich mindestens 5 mal die Frage, "weswegen" ich abgeführt wurde. -- Weiter

Tipp zum Bombenbau!
Meine lieben Gäste, der Tipp des Tages kommt nicht von mir persönlich, sondern "aus erster Hand"! -- Weiter

Strafanzeige gegen KHK Ralf Berger & Co
Diesmal übermittle ich meine Strafanzeige ausschließlich online, da mir mein PC von dem Terrorkommando entwendet wurde. Es ist daher ein "Diebstahl", weil die Aktion gegen mich bedingungslos daher eingeleitet wurde, um mir sämtliche Rechte zu verbieten! -- Weiter

Unverschämte Diebe!
Die Kriminellen, auch "Terroristen" genennt, haben es geschafft, ohne Zeugen in meine Wohnräume einzudringen! -- Weiter

Eine Richtigstellung
Ich entschuldige mich wegen meiner unvollkommenen Ausdrucksformen. -- Weiter

Antrag gegen Richter und Staatsanwalt des Verfahrens
Ich habe Antrag gegen den zuständigen Richter sowie den zuständigen Staatsanwalt eingereicht. Die Irregularitäten an ihrem Sozialverhalten sind unübersehbar! -- Weiter

Kranke, nicht zurechnungsfähige Gemüter!
Erst durch das Verfahrenseinstellungsschreiben von Oberstaatsanwalt Andreas Schütz habe ich von diesem Verfahren (661 Js 277/11) erfahren. -- Weiter




Auf diese Kategorie bezogen:
- Verfahrensauslagenbeihilfe beantragt
- Auszüge aus meinen Eintragungen angefordert!

- Ab in die Psychiatrie!
- Psychiatrie im Wörterbuch

- Lob an meinen Hoster
- Was ist Intimsphäre?